SV Zebau kam in der 94. Minute zum Ausgleich

Dienstag, 15. Oktober 2019 11:34

Der SV Zebau sammelt weiterhin fleißig seine Punkte in der OÖLiga. Im Nachtragsspiel gegen den Tabellenfünften ASK St. Valentin holte man daheim ein 1:1. Trotz der frühen Führung der Gäste nach nur drei Minuten ließ sich der SV Zebau nicht aus dem Konzept bringen. Nach 20 Minuten glich Patrick Mayer nach einer schönen Kombination zum 1:1 aus. Danach dominierte der SV Zebau das Spiel, hatte auch genügend Chancen auf das 1:1. Allerdings war auch der Gegner in seinen Kontern brandgefährlich, weshalb in dieser heuer so engen Liga jeder Punktegewinn doppelt wichtig ist. Das galt auch für das 2:2 bei Edelweiß in einem verrückten Spiel, das in zwei Hälften zu unterteilen war. Bis zur 2:1 Führung der Gäste nach 55 Minuten spielte nur der SV Zebau. Rudi Durkovic glich nach 41 Minuten per Freistoß die zu diesem Zeitpunkt unverdiente Führung der Gastgeber, die aus ihrer einzigen Chance getroffen hatten, aus. Danach hätte der SV Zebau mindestens mit 3:1 führen müssen, als die Linzer durch Frühwirth die neuerliche Führung erzielten. Mit diesem Schock riss das Ischler Spiel völlig, jetzt waren es die Gastgeber, die Chance um Chance herausspielten. Dafür hatte diesmal der SV Zebau das bessere Ende für sich. Nach einem Gestocher drückte Jasmin Celebic in der 94. Minute den Ball doch noch irgendwie zum vielumjubelten Ausgleich über die Linie. Damit konnte sich der SV Zebau auf den neunten Tabellenplatz verbessern. Jetzt kommt es am Samstag (15.30 Uhr) daheim zum Duell mit GW Micheldorf, bei dem man mit dem Ischler Publikum im Rücken alles daransetzen wird, um die zuletzt sehr guten Leistungen fortzusetzen.

SV Zebau kam in der 94. Minute zum Ausgleich

Nachholtermin Heimspiel ASK Sankt Valentin 8.10 um 16:00 Uhr

Montag, 07. Oktober 2019 11:11

Wir bitten morgen um zahlreiche Unterstützung.

Nachholtermin Heimspiel ASK Sankt Valentin 8.10 um 16:00 Uhr

Heutige Spiel gegen ASK Sankt Valentin abgesagt

Samstag, 05. Oktober 2019 12:56

Aufgrund des Starkregens und der Platzverhältnisse musste das Spiel abgesagt werden. Nachholtermin wird noch bekannt gegeben.

Heutige Spiel gegen ASK Sankt Valentin abgesagt

SV Zebau mit knapper 0:1-Niederlage

Dienstag, 01. Oktober 2019 09:05

Die Serie der knappen Partien setzte sich für den SV Zebau Bad Ischl beim 0:1 gegen den SV Bad Schallerbach fort. Gegen den ganz vorne mitspielenden Aufsteiger entwickelte sich von Beginn an eine offene, sehr gute Partie mit wenig Chancen auf beiden Seiten. Am Ende war es eine Einzelaktion, die die Entscheidung brachte. Nach einem sehr schönen Solo von Manuel Schönberger wurde dieser nicht energisch genug attackiert, und konnte von der Strafraumgrenze abziehen. Sein Ball passte genau zur Führung für die Gastgeber. Der SV Zebau versuchte danach alles, war in der Schluss-Viertelstunde auch nach einem Ausschluss für Bad Schallerbach in numerischer Überlegenheit. Am Ende war der Sieg der Gastgeber aufgrund der etwas größeren Spielanteile verdient, für den SV Zebau gilt der Blick nach vorne. Am Samstag (16 Uhr) steht das Heimspiel gegen den ASK St. Valentin auf dem Programm. Hier möchte man an die zuletzt so positiven Leistungen bei Heimspielen anschließen.

SV Zebau mit knapper 0:1-Niederlage
SV Zebau sprang mit 2:0-Sieg auf den sechsten Tabellenplatz

SV Zebau sprang mit 2:0-Sieg auf den sechsten Tabellenplatz

Dienstag, 24. September 2019 08:03

Siege sind die beste Medizin gegen die Verunsicherung. Deshalb tat der 2:0-Sieg des SV Zebau über Friedburg am vergangenen Samstag besonders gut. Auch wenn die Elf von Trainer Erich Renner davor zwei Unentschieden in Serie geholt hatte, so fehlte doch das volle Erfolgserlebnis. Nach dem Sieg steht man mit dem sechsten Tabellenplatz jetzt in jener Region, wo man aufgrund der bis dato gezeigten Leistungen auch verdient hingehört. Es war aber auch dieser Sieg hart erkämpft. Der SV Zebau hätte schon zur Pause höher als nur 1:0 führen müssen, vergab jedoch im ersten Abschnitt Chance um Chance. Nach 20 Minuten brach Rudi Durkovic jedoch den Ischler Torbann. Sein 30-Meter-Freistoß ging am gegnerischen Tormann vorbei genau ins linke Eck. Der Gegner schwächte sich selbst. Ernst Öbster sah nach einem Foul von hinten an Jasmin Celebic ohne Chance auf den Ball von Schiedsrichter Platzer die Rote Karte. Am Charakter des Spiels änderte sich nichts. So hatte etwa Franjo Dramac nach einem Stangenschuss Pech. Ausgerechnet nachdem bei den Gästen mit Reiter (55.) wegen Torraubs auch noch ein zweiter Spieler vom Feld musste, hatten die Gäste ihre beste Phase, und brachte den SV Zebau mit einer Topchance sogar richtig in Bedrängnis. Diesmal ließ sich der SV Zebau die Butter aber nicht mehr vom Brot nehmen. Nach mustergültiger Vorlage von Franjo Dramac drückte Raphael Hofstätter in der 75. Minute den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Am Spielstand änderte sich danach nichts mehr, womit der SV Zebau in der Tabelle vier Plätze in der Tabelle gutmachen konnte. Dieser Sieg war auch deshalb wichtig, weil kommende Woche auswärts mit Bad Schallerbach einer der besten Gegner der Liga wartet. Ein besonderer Dank gilt dem Matchballsponsor Fliesenagentur Höll. (Foto Hörmandinger)

SV Zebau sprang mit 2:0-Sieg auf den sechsten Tabellenplatz
Morgen Heimspiel! Freuen uns auf eure Unterstützung

Morgen Heimspiel! Freuen uns auf eure Unterstützung

Freitag, 20. September 2019 11:03

Am 21.09. 2019 um 16:00 Uhr findet das Heimspiel gegen SPG SV Lugstein CABS Friedburg/Pöndorf statt. Wir bitten um zahlreiche Unterstützung.

Morgen Heimspiel! Freuen uns auf eure Unterstützung

SV Zebau sammelt weiter kontinuierlich Punkte

Dienstag, 17. September 2019 08:37

Der SV Zebau Bad Ischl sammelt auch weiterhin kontinuierlich seine Punkte. Das 0:0 am Freitag auswärts in Perg entsprach im Großen und Ganzen auch den Spielanteilen. Der Spielverlauf ist schnell erzählt. Es gab kaum Offensivaktionen, der SV Zebau war leicht feldüberlegen, fand aber voererst ebenfalls kaum nennenswerte Chancen vor. Die Renner-Elf erarbeitete sich nach der Pause ein leichtes Chancenplus, die beste Möglichkeit vergab Franjo Dramac im Finish der Partie. Das Remis war aber am Ende ein gerechtes Endergebnis, und sollte dem SV Zebau Selbstvertrauen für die nächste Aufgabe geben. Am Samstag geht es daheim gegen Aufsteiger Friedburg, der sich im Sommer unter anderem mit Ex-Bundesligakicker Ernst Öbster verstärkt hat, und als Tabellensiebter bestens in der OÖLiga angekommen ist.

SV Zebau sammelt weiter kontinuierlich Punkte
SV Zebau Bad Ischl engagiert sich für wohltätige Zwecke

SV Zebau Bad Ischl engagiert sich für wohltätige Zwecke

Dienstag, 10. September 2019 10:48

Am Freitag den 06.09.2019 gab es das erste Training für Menschen mit Beeinträchtigung. Da der SV Zebau Bad Ischl auch für soziales Engagement steht, wurde zu diesem Anlass eine Trainingseinheit auf unserem Hauptplatz abgehalten. Die Teilnehmer hatten sichtlich Spass. Danke lieber Fabian für deine Zeit.

SV Zebau Bad Ischl engagiert sich für wohltätige Zwecke
2:2 - SV Zebau belohnt sich derzeit zu wenig

2:2 - SV Zebau belohnt sich derzeit zu wenig

Montag, 09. September 2019 16:46

Der SV Zebau belohnt sich aktuell selbst nicht ausreichend für die sehr guten Leistungen auf dem Spielfeld. So war das 2:2 in letzter Sekunde nach einem sehr guten Heimspiel gegen St. Florian eine Enttäuschung. In den ersten 20 Minuten spielte nur der SV Zebau, das 1:0 durch Jasmin Celebic nach acht Minuten war nur eine Frage der Zeit. Auch in der Folge drängte der SV Zebau auf das 2:0, ließ dem Gegner kaum Räume für Gegenstöße, und kassierte dennoch aus dem Nichts den Ausgleich, als Prandstätter in der 39. Minute aus dem ersten gefährlichen Angriff der Gäste traf. Ein Tor, das auch kurzfristig Wirkung zeigte. Der SV Zebau war dennoch auch nach der Pause gefährlicher. Ein Bilderbuch-Gegenstoß führte zum 2:1. Nach einer Vorlage von Marco Wieser hatte Patrick Mayer praktisch von der Mittellinie weg freien Zug aufs Tor, seinen Querpass verwertete Rudi Durkovic zur neuerlichen Führung für den SV Zebau. Im Finish wurde es noch einmal brenzlig, als Patrick Ambrosch in einer völlig harmlosen Partie nach einem Dutzendfoul mit Gelb-Rot vom Platz musste. In der Nachspielzeit stand Vojic beim Tor zum 2:2 im Abseits, die Reklamationen halfen jedoch nichts. Selbst muss man sich vorwerfen, nach der guten Leistung die Partie nicht schon viel früher entschieden zu haben. Die aktuell geholten sieben Punkte und der elfte Tabellenplatz spiegeln absolut nicht die bis dato gezeigten Leistungen wider. Ein besonderer Dank gilt den Spielsponsoren Fliesencenter Würth-Hochenburger und Fliesen-Fachbetrieb Möstl. Am kommenden Freitag geht es für den SV Zebau zum Auswärtsspiel bei der Union Perg. (Foto Hörmandinger)

2:2 - SV Zebau belohnt sich derzeit zu wenig
SV Zebau im Viertelfinale des OÖ-Landescups

SV Zebau im Viertelfinale des OÖ-Landescups

Dienstag, 03. September 2019 08:16

Eine ereignisreiche Woche hat der SV Zebau Bad Ischl hinter sich. Unbelohnt blieb die sehr gute Leistung beim 0:1 gegen Tabellenführer Weisskirchen. Nach einem raschen Rückstand und einer schwachen Anfangsviertelstunde nahm der SV Zebau das Heft rasch in die Hand. Vor der Pause hätte der Ausgleich eigentlich fallen müssen. Doch Patrick Mayer bei einem Stangenschuss und Rudi Durkovic hatten bei aussichtsreichen Chancen Pech. Nach dem Seitenwechsel war der SV Zebau optisch weiter überlegen, die Gäste verstanden es jedoch geschickt, keine Top-Chancen mehr zuzulassen. Ein besonderer Dank gilt den Spielsponsoren Mc Donalds Bad Ischl und Hotel Goldenes Schiff. Dennoch ist die Ausbeute des SV Zebau mit sechs Punkten nach dem ersten Drittel der Herbstsaison und den Spielen gegen zwei Titelkandidaten, die auf Augnhöhe bestritten wurden, sehr positiv. Dazu kommt noch der Erfolg im OÖ-Cup, in dem der SV Zebau mit dem Einzug ins Viertelfinale so erfolgreich wie schon lange nicht mehr agiert. Einziger Schönheitsfehler beim 2:1 gegen Schwanenstadt, bei dem Rudi Durkovic in der 92. Minute den Siegestreffer erzielte: Eigentlich hätte man die drückende Überlegenheit schon viel früher in Tore ummünzen müssen. Damit überwintert der SV Zebau im Cup, die Auslosung für die nächste Runde findet erst im Frühjahr 2020 statt. In der OÖLiga geht es für den SV Zebau schon wieder mit einem Heimspiel weiter. Am Samstag (16 Uhr) empfängt der SV Zebau mit St. Florian jenes Team, gegen das in der Vorsaison unter Trainer Erich Renner der positive Umschwung beginnen sollte. (Foto Hörmandinger)

SV Zebau im Viertelfinale des OÖ-Landescups

SV Zebau trifft daheim auf den Tabellenführer

Dienstag, 27. August 2019 08:19

Den zweiten souveränen Sieg in Serie feierte der SV Zebau Bad Ischl beim 2:1 (1:1)-Auswärterfolg über die Sportunion St. Martin. Der SV Zebau dominierte die Partie von Anfang an, und wurde rasch dafür belohnt. Ein Freistoß von Rudi Durkovic passte genau i zur 1:0-Führung. Der SV Zebau hätte längst höher führen können, als St. Martins Mitter nach einer Flanke aus kurzer Distanz zum 1:1 vollendete (22.) . Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Auch nach Seitenwechsel war der SV Zebau um den Tick stärker und wurde in der 50. Minute nach einem Jamakovic-Weitschuss auch mit dem 2:1 belohnt. Die Gäste mussten die letzten 20 Minuten mit einem Mann weniger absolvieren, da Berak Hoti nach einer Attacke mit gestrecktem Bein ausgeschlossen wurde. Der SV Zebau brachte den Sieg souverän über die Zeit, und musste nur einmal zittern. Einen Schuss der Gäste drehte Torhüter Alexander Preyhaupt mit den Fingerspitzen an die Stange. Damit geht der SV Zebau voller Selbstvertrauen in die nächsten Aufgaben. Bereits am Dienstag (19 Uhr) wartet in Schwanenstadt das Achtelfinalspiel im OÖ-Baunti-Landescup. Mit einem Sieg würde der SV Zebau erstmals seit langer Zeit wieder im Cup überwintern, und unter den letzten acht Teams des Bewerbs stehen. In der Liga wartet am Samstag (17 Uhr) eine ganz schwierige Aufgabe auf die Renner-Elf. Mit Weißkirchen trifft man auf den aktuellen Tabellenführer der OÖLiga. Und diesen Platz hat sich der Bad Ischler Gegner aufgrund der starken und souveränen Leistungen bis dato mehr als verdient.

SV Zebau trifft daheim auf den Tabellenführer
 SV Zebau mit souveränem 3:0-Sieg über Mondsee

SV Zebau mit souveränem 3:0-Sieg über Mondsee

Dienstag, 20. August 2019 11:44

Der SV Zebau Bad Ischl hat mit dem 3:0 (3:0)-Erfolg im Prestigeduell gegen die Union Raiffeisen Mondsee den ersten Sieg der neuen Saison souverän eingefahren. Man ging ohne große Nervosität in das Spiel, obwohl man davor unter der Woche eine 2:5-Niederlage bei der Askö Donau Linz kassiert hatte. Die Leistung in Linz war jedoch absolut in Ordnung, die Niederlage vor allem in dieser Höhe völlig überzogen. Während der SV Zebau Chance um Chance erspielte, war beim Gegner praktisch jeder Schuss ein Treffer. Und so gab es am Ende auch von den an diesem Tag effizienteren Linzern faire Komplimente nach dem Spiel. Am Samstag schlug das Pendel dann in die andere Richtung aus. Der SV Zebau übernahm sofort das Kommando, das rasche 1:0 nach elf Minuten spielte zusätzlich in die Karten. Nach einem schönen Pass von Matesic war Rudi Durkovic um einen Schritt schneller als der herauseilende Torhüter, konnte den Ball vorbeispitzeln und dann ins leere Tor rollen. Vom Führungstreffer beflügelt, legte der SV Zebau gleich noch einmal nach. Franjo Dramac vollendete nach 18 Minuten ein sehenswertes Solo zum 2:0. Danach hatten die Gäste ihre stärkste Phase, scheiterten jedoch zwei Mal aus aussichtsreicher Position an Torhüter Alexander Preyhaupt. Nichts zu halten gab es beim Freistoßtreffer von Rudi Durkovic zum 3:0 in der 40. Minute. Sein Schuss knapp hinter der Strafraumgrenze passte genau ins linke Kreuzeck. Damit war die Partie natürlich gelaufen, nach dem Seitenwechsel riskierte der SV Zebau wenig, hatte aber bei einem Stangenschuss von Franjo Dramac Pech. Der Sieg ging am Ende voll in Ordnung und wurde dementsprechend gefeiert. Am Samstag (17 Uhr) geht es für den SV Zebau auswärts gegen St. Martin/Mühlkreis weiter.

SV Zebau mit souveränem 3:0-Sieg über Mondsee
SV Zebau trifft am Samstag daheim auf Mondsee

SV Zebau trifft am Samstag daheim auf Mondsee

Mittwoch, 14. August 2019 07:50

Schlag auf Schlag geht es für den SV Zebau Bad Ischl in der Fußball-OÖLiga. Am Samstag, 17. August steht ab 17 Uhr daheim das Schlagerspiel gegen die Union Raiffeisen Mondsee auf dem Programm. Dass der SV Zebau nur eine Woche nach dem 1:2-Heimauftakt gegen Wallern schon wieder daheim spielt, hängt mit dem dichten Terminkalender zusammen. Denn bereits am Mittwoch (14. August, 19.30 Uhr) steht davor noch das Auswärtsspiel bei Askö Donau Linz auf dem Programm. Das Spiel gegen Mondsee birgt natürlich eine besondere Brisanz in sich. 2012 standen sich die beiden Mannschaften in der letzten Runde der Landesliga West im direkten Titelduell gegenüber. Der SV Zebau gewann durch zwei Treffer in der Überspielzeit mit 3:1, sicherte sich als Meister den Aufstieg, und ist seither Stammgast in der OÖLiga. Für Mondsee ging es danach sogar kurz in die Bezirksliga, ehe man jetzt als Vizemeister den Aufstieg in die OÖLiga schaffte. Für packende Partien war bei diesem Duell auch in der Vergangenheit stets garantiert. Das wird auch diesmal so sein. Zwar sind beide Klubs mit eine Niederlage in die Saison gestartet. Die Leistungen waren jedoch ansprechend. Der SV Zebau hatte beim 1:2 gegen Titelkandidat Wallern nach einer kämpferischen Top-Leistung in Unterzahl nicht das nötige Glück, um den verdienten Punktegewinn einzufahren. Erst geriet die Renner-Elf bereits nach 13 Minuten durch Dieplinger mit 0:1 in Rückstand. Dann sah auch noch Marco Wieser nach einem Handspiel knapp vor der Torlinie Rot (18.). Den fälligen Elfer setzte Efendioglu neben das Tor. Und so kam der SV Zebau trotz 70minütiger Unterzahl immer besser in die Partie hinein. Der Lohn folgte knapp vor der Halbzeit. Nach einer schönen Kombination wehrte ein Wallern-Spieler den Ball im Strafraum mit der Hand ab. Den fälligen Elfer verwertete Rudi Durkovic mit einem Schuss ins Kreuzeck zum 1:1 (40.). Unmittelbar vor der Pause musste Wallerns Keeper Haberl noch seine ganze Klasse aufbieten, um einen Schuss von Franjo Dramac aus dem Eck zu tauchen. Auch nach der Pause änderte sich wenig an der Charakteristik des Spiels. Der SV Zebau versteckte sich nicht, spielte gute Chancen heraus, und musste doch das 1:2 hinnehmen. Bitter, dass die Gäste nach einem Eckball für den SV Zebau im Konter durch Efendioglu erfolgreich waren (76.). Der SV Zebau gab auch danach noch einmal alles. Am Ende gab es trotz der Niederlage Applaus von den rund 400 Zuschauern. Das Auftaktspiel hat Appetit auf mehr gemacht. Ein besonderer Dank gilt den Matchballsponsoren Raudi & Appes Fliesen sowie Raiffeisenbank Pfandl (Michael Leitner). Jetzt hofft man, in dieser Woche bei den Spielen gegen Askö Donau Linz (Mittwoch) und Mondsee (Montag) darauf, in der OÖLiga anschreiben zu können. (Foto:Hörmandinger)

SV Zebau trifft am Samstag daheim auf Mondsee

Der SV Zebau startet am Freitag daheim gegen Titelkandidat Wallern in die neue Saison

Montag, 05. August 2019 08:17

Endlich geht es los! Am etwas ungewöhnlichen Freitag-Spieltermin (18.30 Uhr) startet der SV Zebau Bad Ischl daheim gegen Titelaspirant SV Wallern in seine achte OÖ-Liga-Saison in Serie. Die Generalprobe ist vergangenem Samstag mit dem 4:1-Sieg im Cup-Zweitrundenspiel gegen den USC Attergau gelungen. Zwei Mal Rudi Durkovic, Robert Matesic und Franjo Dramac steuerten die Tore zum Sieg bei, der auch deutlich höher ausfallen hätte können. Im Achtelfinale trifft man jetzt auswärts Ende August auf Vorjahres-Finalist SC Schwanenstadt. Doch jetzt gilt der volle Fokus der Meisterschaft. Gegner Wallern hat im Sommer mit Landesligist St. Marienkirchen/Polsenz fusioniert, und für den heurigen Titelkampf mit Spielern wie Ex-Vorwärts-Steyr-Goalgetter Yusuf Efendioglu aufgerüstet. Auch beim SV Zebau gibt es bekanntlich einige neue Gesichter beim Liga-Auftakt zu sehen. Franjo Dramac ist vom FC Blau-Weiß Linz heim ins Salzkammergut gekehrt. Die beiden noch ganz jungen Spieler Raphael Hofstätter und Niklas Kölbl (zuletzt ATSV Stadl Paura) haben sich ebenso wie Robert Matesic (Gmunden) Manuel Braunstein (Abersee) ebenfalls bereits bestens eingefügt. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Zoran Kopre, dessen Freigabe aus der Schweiz vorerst noch auf sich warten lässt. Bedanken möchte sich der Verein bei den Abgängen Josip Curic (St. Wolfgang), Josip Gavric (Sk Brandl Bau Strobl), Milan Harvilko (Slowakei), Miroslav Botic (Oedt) und Stefan Duvnjak für den Einsatz und die gezeigen Leistungen. Mit der doch deutlich jünger gewordenen neuen Mannschaft möchte der SV Zebau an die Leistungen vom Frühjahr anschließen, und sich möglichst rasch von den Abstiegsplätzen absetzen. Der SV Zebau hofft auf starke Unterstützung der Ischler Fußball-Anhänger. Der Freitag-Abendtermin war bereits am Ende der vergangenen Saison bei bereits hohen Temperaturen ein voller Erfolg.

Der SV Zebau startet am Freitag daheim gegen Titelkandidat Wallern in die neue Saison
SV Zebau gewann das Cup-Derby gegen Gmunden

SV Zebau gewann das Cup-Derby gegen Gmunden

Dienstag, 30. Juli 2019 07:05

Der Saisonauftakt des SV Zebau ist geglückt. Dank des 2:1-Derbyerfolges beim SV Gmundner Milch steht die Renner-Elf in der zweiten Runde des OÖFV-Baunti-Cups. Das Derby in Gmunden stand trotz der hohen Temperaturen von Beginn weg auf hohem Niveau. Der SV Zebau startete mit voller Power und überlegen in dieses Spiel. Daraus resultierte auch das 1:0 nach 25 Minuten. Eine herrliche Vorlage von Neuzugang Raphael Hofstätter verwertete Jasmin Celebic aus kurzer Distanz zum 1:0. Beim 2:0, noch vor dem Seitenwechsel, zeigte Rudi Durkovic seine Torjägerqualitäten, indem er dem letzten Mann in der Gmundner Abwehr den Ball wegspitzelte, und danach alleine vor Torhüter Maric zum 2:0 abschloss. Nach dem Seitenwechsel war der SV Gmundner Milch die bessere Mannschaft. Veverka traf nach einem Freistoß von der rechten Seite aus kurzer Distanz zum 2:1. Knapp vor dem Ende wurde ein Gmundner Treffer wegen Abseits nicht gegeben. Alles in allem war das Derby für beide Seiten auch dank der vielen Zuschauer und des spannenden Spielverlaufs eine tolle Sache. Der SV Zebau trifft jetzt in der zweiten Runde auf den USC Attergau. Die Partie findet am Samstag, 3. August (17 Uhr) auswärts statt und ist bereits die Generalprobe für den OÖLiga-Start. Am ungewöhnlichen Freitag-Termin (9. August, 18.30 Uhr) trifft der SV Zebau Bad Ischl dabei im großen Schlager der Runde daheim auf den Titel-Mitfavoriten SV Wallern. Der Termin wurde deshalb gewählt, um den Ischler Fußballfreunden einen heißeren und zeitlich früheren Termin am Samstag zu ersparen.

SV Zebau gewann das Cup-Derby gegen Gmunden

SV Zebau startet mit Derby in die neue Saison

Montag, 22. Juli 2019 09:59

Wenn schon nicht in der OÖLiga, dann zumindest im Baunti-Cup: Am Freitag (19 Uhr) trifft der SV Zebau im Pokal auswärts im Salzkammergut-Derby auf den SV Gmundner Milch. Auch wenn die beiden Teams nicht mehr in der gleichen Liga agieren, so ist ein packendes, enges Derby zu erwarten, in dem der SV Zebau einen sehr schweren Stand haben wird. Die Vorbereitungsspiele verliefen nicht nach Wunsch. Am Freitag setzte es gegen den (starken) Salzburger Regionalligisten Wals-Grünau noch ein 1:7. Das sollte Warnung genug sein. Zudem ist der Cup in den vergangenen Jahren nie wirklich eine Erfolgsgeschichte für den SV Zebau gewesen, stattdessen war man rasch aus dem Bewerb draußen. Das möchte man diesmal natürlich verhindern, zumal es gerade im Derby in Gmunden auch ums Prestige geht. Einen viel wichtigeren Erfolg konnte der SV Zebau Bad Ischl bereits vergangene Woche verbuchen. Bei der Sitzung der OÖLiga-Klubs unter der Leitung von OÖ-Verbandspräsident Gerhard Götschhofer wurde der Antrag des SV Zebau, jene Paragraphen zu streichen, der in dieser Saison noch dem SV Gmunden den Abstieg gekostet hatte, mit 16:0-Stimmen angenommen. Alles andere als eine Bestätigung dieses Beschlusses durch das Präsidium des OÖ-Fußballverbandes ab der Saison 2020/21 (für die aktuelle Saison wäre es bereits zu spät gewesen) wäre eine große Überraschung. Ab dann wird es nur noch einen statt bisher zwei Fixabsteiger aus der OÖLiga geben, sofern es aus der Regionalliga keinen Absteiger geben sollte. Sportlich geht der SV Zebau deutlich verjüngt in die neue Saison. Mit Pascal Hofstätter (20) und Niklas Kölbl (21) konnte man den Altersschnitt ebenso senken, wie auch mit Franjo Dramac (22), der sich am Ende der Transferzeit auch aus beruflichen Gründen glücklicherweise für einen Wechsel nach Hause ins Salzkammergut entschieden hat. Dazu kommt mit Robert Matesic (26) ein Spieler, der beim letzten Derbysieg des SV Zebau über Gmunden noch den gegnerischen Dress getragen hatte, sowie Manuel Braunstein aus Abersee. Achtung: Der Ligaauftakt des SV Zebau gegen Wallern findet am ungewöhnlichen Freitag-Termin (9. August, 18.30) in Bad Ischl statt.

SV Zebau startet mit Derby in die neue Saison

SV Zebau testet daheim gegen Neumarkt

Mittwoch, 10. Juli 2019 19:19

Die Serie der Testspiel-Heimpartien geht für den SV Zebau Bad Ischl am Samstag (18 Uhr) weiter. Da trifft man auf den TSV Neumarkt aus der Salzburger Landesliga. AM Dienstag darauf trifft man erstmals auswärts auf den ASV Bad Mitterndorf (18.30 Uhr). Bis jetzt waren die Testspiele noch nicht zufriedenstellend, auch wenn ordentlich durchgemischt wurde, und so pro Spiel meist zwei verschiedene Mannschaften auf dem Platz standen. Gegen den SK Brandl Bau Strobl gab es ebenso eine 1:3-Niederlage wie gegen Landesligist Union Katsdorf. Fixiert ist mittlerweile auch der Spieltermin für den Baunti-Cup-Schlager beim SV Gmundner Milch: Das Spiel findet am Freitag, 26. Juli (19 Uhr) statt.

SV Zebau testet daheim gegen Neumarkt
10. Kaiserturnier 20.7.2019

10. Kaiserturnier 20.7.2019

Dienstag, 02. Juli 2019 12:15

Anmeldung per E-Mail an durkovic@utanet.at

10. Kaiserturnier 20.7.2019
SV Zebau mit Derby im Cup

SV Zebau mit Derby im Cup

Dienstag, 02. Juli 2019 09:36

Bereits mit Vollgas arbeitet der SV Zebau Bad Ischl an der Vorbereitung auf seine achte Saison in Serie in der OÖLiga. Bereits am Mittwoch (19 Uhr) findet daheim gegen den SK Strobl das erste Freundschaftsspiel statt, bei dem auch der eine oder andere Testspieler dabeisein wird. Ein echter Schlager wurde dem SV Zebau im Cup zugelost. Zumindest im Pokal gibt es auch heuer das Derby gegen den SV Gmundner Milch. Das Match findet auswärts statt, der genaue Termin (die erste Cuprunde wird üblicherweise Ende Juli gespielt), steht noch nicht fest.

SV Zebau mit Derby im Cup
Die U13 des SV Zebau Bad Ischl blickt auf eine erfolgreiche Saison!

Die U13 des SV Zebau Bad Ischl blickt auf eine erfolgreiche Saison!

Dienstag, 02. Juli 2019 09:34

Bad Ischl. Die U13 des SV Bad Ischl möchte sich bei Peter Ahamer Firma Exmanco sehr herzlich für die neuen Dressen bedanken. Es konnte einen erfolgreichen Herbst,- und auch Frühjahressaison gespielt werden, mit den neuen Dressen ist man sogar noch ungeschlagen. Die U13 hat insgesamt bei zehn Hallenturnieren teilgenommen. Dabei landete man neunmal am Stockerl. Einmal musste man sich mit dem fünften Platz begnügen. Zum Saisonausklang spielten die Jungkicker aus Bad Ischl gegen Ihre Eltern. Obwohl die Jungkicker davor ihr letztes Meisterschaftsspiel hatten, konnte auch gegen die Eltern mit 4:3 gewonnen werden.

Die U13 des SV Zebau Bad Ischl blickt auf eine erfolgreiche Saison!
Unsere Sponsoren