20.4.2014 | 3:0 - SV Zebau mit erstem Sieg in Gmunden seit 23 Jahren


23 Jahre hat der SV Zebau Bad Ischl auf einen Auswärtssieg in Gmunden warten müssen. Am Ostersamstag war es beim 3:0 (1:0)-Erfolg in der SEP-Arena endlich so weit. Der Auswärtsfluch ist gebrochen – auch wenn der Sieg zu hoch ausgefallen war. Vor allem aufgrund der Effizienz ging der Sieg am Ende aber dennoch in Ordnung.  Beide Mannschaften standen zu Beginn defensiv gut. Danach war es eine herrliche Einzelaktion, die sämtliche Blockaden löste. Aus spitzem Winkel kam Branislav Obzera nach 30 Minuten  zum Schuss – und setzte diesen millimetergenau zur 1:0-Führung ins lange Eck. Die Führung konnte den SV Zebau allerdings nicht wirklich beflügeln. Vor allem nach der Pause hatte der SV Gmundner Milch zahlreiche Top-Chancen auf den Ausgleich, der in dieser Phase verdient gewesen wäre. Allerdings bissen sich die Gegner wie auch schon in Hälfte eins ein ums andere Mal die Zähne an Ischl-Keeper Michael Wimmer aus. Mit dem ersten wirklich gefährlichen Konter in Hälfte zwei machte der SV Zebau den Sack aber  dennoch vorzeitig zu. Jan Sokol ließ sich nach 65 Minuten aus einem herrlich herausgespielten Konter die Chance nicht engehen  – damit war die Partie entschieden. Der SV Zebau ließ sich danach nicht mehr zu sehr aus der Reserve locken. Rudi Durkovic setzte mit einem Lupfer über den Gmundner Keeper zum 3:0 (85.) noch einen Treffer drauf. Groß war der Jubel nach dem Schlusspfiff – schließlich hatte man im Vorjahr als bessere Mannschaft in letzter Minute eine Niederlage einstecken müssen.

Ein besonderer Dank gilt dem mitgereisten Ischler Publikum, das bei diesem Auswärtsspiel zahlenmäßig locker mithalten konnte. Jetzt wartet eine ganz besonders schwierige Woche auf den SV Zebau: Erst trifft man am kommenden Samstag (26. April) ab 16.30 Uhr daheim im Ökoboxstadion auf den Tabellendritten UFC Eferding. Eine Woche später folgt ebenfalls daheim  der ganz große Schlager gegen Tabellenführer Gurten: Achtung: Dieses Spiel findet ausnahmsweise erst am Sonntag (4. Mai) ab 17 Uhr statt. Der Grund für die Verschiebung: Der SV Zebau bestreitet dazwischen am Mittwoch (30. April) ab 19 Uhr noch auswärts das Viertelfinale des OÖ-Fußball-Cups gegen Micheldorf.

Der Derbysieg des SV Zebau im Video:
http://www.btv.cc/system/web/video.aspx?bezirkonr=0&detailonr=224882836&menuonr=222383999


http://bawagpskcup.at/event/qualifikation/36/bad_ischl_01_05_2014

SV Zebau Bad Ischl


Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:

Zebau | Zeppetzauer Bau- und Zimmerei GmbH | Bad Ischl
Exmanco Bad Ischl
Nierlich
Asamer

Sparkasse Bad Ischl

Möchten auch Sie gerne unser Sponsor werden? Dann schreiben Sie uns ein Email.