Menu


Weihnachtsfeier

des SV ZeBau Bad Ischl findet am 12. Dezember 2014 im Gasthof Pfandl statt.

Zeit:
17 Uhr: Nachwuchs
19 Uhr: Kampfmannschaft, 1B, U18


 

26.11.2014 | SV Zebau mit einer beeindruckender Herbstbilanz

Eine sensationelle Herbstsaison ist für den SV Zebau Bad Ischl zu Ende gegangen. Rang zwei punktegleich mit Tabellenführer ATSV Stadl Paura ist mehr, als man sich erträumen konnte. Auch die Zahlen und Fakten sind beeindruckend, wenn man bedenkt, dass sich der SV Zebau Bad Ischl in der höchsten Spielklasse Oberösterreichs befindet. Wichtiger als die Punkte und Tore sind aus Vereinssicht die Spieler:

... jeder der 19 Kaderspieler wurde in diesem Herbst von Trainer Peter Halada zum Einsatz gebracht. Ein klares Zeichen für die Ausgeglichenheit der Mannschaft, die in dieser Liga so wichtig ist.
... von den 19 Spielern sind 16 waschechte Ischler beziehungsweise leben in unmittelbarer Umgebung in der Region. Ein Grundstein, der für den SV Zebau auch in dieser hohen Liga oberste Priorität hat.
... besonders beeindruckend ist der Blick auf die Torschützenliste: von den 28 erzielten Toren sind gleich 23 von gebürtigen Ischlern erzielt worden - wobei knapp die Hälfte davon auf Torjäger Rudi Durkovic (12) ausfällt.
... Rudi Durkovic liegt mit seinen 12 Toren auch auf Platz eins der Liga-Torschützenliste.
... nur eine Niederlage im gesamten Herbst. Keine Mannschaft hat im Herbst weniger oft verloren.
... zwölf Punkte sicherte sich der SV Zebau mit entscheidenden Toren in der Schluss-Viertelstunde. Das ist der beste Beweis dafür, dass Moral und Kondition, vor allem aber die Ausgeglichenheit des oben angeführten Kaders die Eckpfeiler für den Erfolg sind.

Genau darauf basiert auch die Strategie des SV Zebau für die Zukunft. Auch wenn davon auszugehen sein wird, dass die Konkurrenz aufrüstet, wird sich der SV Zebau diesem Trend nicht anschließen, und den eigenen Weg mit Ischler Spielern fortsetzen. Man wird das Frühjahr mit sehr viel Freude und ohne Druck bestreiten. Wenn man den ganz großen Liga-Favoriten ATSV Stadl Paura mit einer echten Ischler Mannschaft auch im Frühjahr weiterhin ein bisschen ärgern kann, dann wäre das umso schöner. Man ist sich aber auch bewusst, dass die Erfolge des Herbstes im Frühjahr nichts mehr zählen, und in dieser starken Liga es ganz schnell auch wieder in die andere Richtung gehen kann. Die Vorbereitungen laufen bereits jetzt. Die Testspiele wie auch ein Trainingslager sind fixiert, und werden in Kürze bekanntgegeben. Der SV Zebau möchte sich an dieser Stelle ganz besonders bei Präsident Josef Zeppetzauer bedanken, ohne den diese Erfolgssaison nicht möglich gewesen wäre. Ebenso bei den vielen Helfern und natürlich bei den vielen Zuschauern, die den SV Zebau zu einer echten Heimmacht gemacht haben.